Wir wurden ausgezeichnet: Forcus-Spezial „Wachstumschampion 2016“
von ZAB 23. November 2015

Erstmals kürt Focus die 500 Wachstumschampions 2016. Bei der Liste, die FOCUS in Kooperation mit Statista – einem der weltweit grössten Statistik-Portalen – ermittelt hat, handelt es sich um Deutschlands Top-500, mehrheitlich privat gehaltene Unternehmen mit dem höchsten Umsatzzuwachs zwischen 2011 und 2014.

Mit Qualität zum Erfolg

Zusammen mit Eveline Glowka und Albert Bardewyck hat Michael Glowka in Konstanz vor 18 Jahren die ZAB gegründet, heute einer der erfolgreichsten Factoring-Dienstleister für Mediziner. „Erfolg ist die Summe der richtigen Entscheidungen“, lautet eines der Mantras in der ZAB.

Es scheint zu wirken, schließlich legt der Finanzdienstleister ein rasantes Wachstum vor. Von 2011 bis 2014 über 111%, ein Wert, der selbst in den goldenen 70er Jahren im Bankenwesen ungewöhnlich war. Schnelles Wachstum ist das eine – eine sehr gute Umsatzrentabilität und die strikte Risikobewertung des Geschäftsfeldes bilden weitere Säulen, auf denen eine nachhaltige und erfolgreiche Unternehmenskultur ruht. Damit hat die ZAB alle Schwierigkeiten bislang gemeistert. Etwa die stete Herausforderung durch die Digitalisierung, eine überbordende Regulierung durch die Bankenaufsicht und nicht zuletzt die harten Jahre der  Bankenkrise.
„Auch für die kommenden, schwierigen Zeiten des bevorstehenden Bankensterbens, bleibt die ZAB im Nischenbereich als Finanzdienstleister, durch das richtige Produkt und die richtige Strategie am Factoring-Markt im Gesundheitswesen erfolgreich“, ist sich Glowka sicher.
„Wir können auf unsere Arbeit stolz sein“, so Glowka, „ist unser Erfolg doch der Beleg, dass die „alten“ Werte, auch in der heutigen, schnelllebigen Zeit weiterhin Bestand haben“. Ein nachhaltiges Geschäftsmodell. „Schnellschüsse gibt es mit uns nicht“, bestätigt er, „auch Preisdumping führt auf Dauer immer zur Reduzierung der Dienstleistung und richtet sich damit letztlich gegen den Kunden selbst. Erfolgreich zu sein bedeutet eben, nicht jedes Geschäft machen zu wollen oder zu müssen.“ Hier zahlt sich die Unabhängigkeit für die Kunden aus: „ Wir gehören keinem Konzern an und fühlen uns nur unseren Ansprüchen und denen unserer Kunden verpflichtet. Erfolgskriterien sind neben dem eigenen Anspruch an die Qualität, mit Sicherheit die Auswahl der Geschäftspartner und Kunden“, bringt es Glowka auf den Punkt.
Nicht umsonst empfehlen zufriedene Kunden in ganz Deutschland die ZAB weiter, denn sie spüren die gelebten Werte tagtäglich und werden bei der ZAB „nicht als Kundennummer, sondern als Mensch auf Augenhöhe behandelt“. Glowka resümiert: „Wir sind dankbar dafür, dass wir die richtigen Partner, stets das richtige Konzept, aber auch die richtigen Kunden sowie Mitarbeiter haben und eben die Zeit für Qualität.“

Schlagworte: Marketing